HUNA

Im Jahr 2014 hatte ich die Möglichkeit, eine HUNA-Lehrer Ausbildung bei Jeanne Ruland zu absolvieren.

In der HUNA Philosophie gibt es einige Parallelen zur Yoga-Philosophie und einige wunderbare ergänzende Gedanken.

Die HUNA Philosophie, in der wir immer wieder aufgefordert werden, in die Handlung, die Umsetzung von Erkenntnissen zu gehen, gilt der Grundsatz:

„Never hurt – always help!“  –  „Niemals verletzen – immer helfen!“

Die einzelnen Buchstaben  H – U – N – A  können wie folgt „übersetzt“ werden:

H = harmonie, healing = Harmonie und Heilung

U = using = anwenden, benutzen, verwenden

N = natural = natürlich

A = abilities = Fähigkeiten

Das heißt: „Nutze deine natürlichen Fähigkeiten, um Harmonie und Heilung in deinem Leben zu erhalten oder wieder zu erreichen.“

Deine natürlichen Fähigkeiten sind zum Beispiel deine Atmung, deine Bewegungen, deine Gedanken, deine Gefühle, deine Sprache / Stimme, deine Vorstellungskraft und deine Fähigkeit Energien zu lenken und zu leiten.

Während der Ausbildung habe ich immer wieder gespürt, wie vertraut mir die Gedanken und Ziele der HUNA Philosophie sind. Ich durfte mich erinnern an altes Wissen.

Die Früchte dieser Erinnerung machen sich in meinem Alltag, in meinen Beziehungen und natürlich auch in meiner Arbeit bemerkbar.

Ich gebe dieses Wissen in allen Bereichen weiter, es fließt in meine Arbeit auf vielfältige Art und Weise ein.

HUNA und LANTANA

Die HUNA Philosophie ist eine Lebensphilosophie und will gelebt werden.

Elemente dieser Lebensphilosophie vermittel ich im Rahmen der LANTANA-Ausbildung.

NEU! In diesem Jahr biete ich erstmals Tagesworkshops in einer kleinen Gruppe zur HUNA-Philosophie an.

Teil 1: Samstag, 06. April 2019

Teil 2: Samstag, 13. Juli 2019

Teil 3: Samstag, 07. September 2019

Teil 4: Samstag, 23. November 2019

Jeweils von 10:00 bis ca. 17:00 Uhr, 80 € pro Termin.

Für weitere Infos stehe ich gerne zur Verfügung Es ist noch ein Platz frei!